chronik

Konzertsaison 2014/2015

1. Konzert

Sonntag, 14. September 2014, 18:00 Uhr, Rathaussaal Halberstadt

Peter Rösel – Klavier (Dresden)

Johannes Brahms (1833-1897): Drei Intermezzi op. 117

Robert Schumann (1810-1856): Humoreske op. 20

Franz Schubert (1797-1828): Sonate A-Dur D 959

2. konzert

Sonntag, 19. Oktober 2014, 18:00 Uhr, Rathaussaal Halberstadt

Jürnjacob Timm – Violoncello (Leipzig), Andreas Timm – Violoncello (Berlin)

Thomas Timm – Violine (Berlin), Rolf-Dieter Arens – Klavier (Leipzig)

Jean B. Barriére (1707-1747): Sonate für zwei Violoncelli G-Dur

Johannes Brahms (1833-1897): Sonate für Violoncello und Klavier E-Moll, op. 38

Reinhold Morizewitsch Gliére (1875-1956): 5 Duos für zwei Violoncelli op. 53

Verleihung der Ehrenmitgliedschaft an Jürnjacob Timm

Franz Schubert (1797-1828): Trio für Klavier, Violine und Violoncello Es-Dur D 929

3. konzert

Sonntag, 15. November 2014, 18:00 Uhr, Rathaussaal Halberstadt

Aris-Quartett

Anna Katharina Wildermuth – 1. Violine, Noémi Zipperling – 2. Violine 

Caspar Vinzen – Viola, Lukas Sieber – Violoncello & Thorsten Johanns – Klarinette 

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1947): Streichquartett E-Moll op. 44,2

György Kurtag (1926): Streichquartett „Officium breve“

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791): Quintett für Klarinette und Streichquartett A-Dur KV 581

4. konzert, benefizkonzert

Sonntag, 25. Januar 2015, 18:00 Uhr, Rathaussaal Halberstadt

Hartmut Wettges – Klavier (Silstedt)

Robert Schumann (1810-1856): Arabeske op. 18

Johannes Brahms (1833-1897): Rhapsodien op. 79 Nr. 1, 2

Franz Liszt (1811-1886): Notturno-Liebesträume III

Frédéric Chopin (1810-1849): Etüde C-Moll, op. 25 Nr. 12; Fantasie-Impromptu op. 66; Polonaise As-Dur op. 53

Ludwig van Beethoven (1770-1827): Sonate op. 27 Nr. 2 „Mondscheinsonate“

5. konzert

Sonntag, 22. Februar 2015, 18:00 Uhr, Rathaussaal Halberstadt 

Clemens Kröger – Klavier (Hamburg), Michael Ransburg – Sprecher (Berlin)

Musikalisch-literarischer Abend „Bachballaden“

Gedichte und Balladen von F. Schiller, W. Goethe, H. Heine und J. Ringelnatz eingebettet in Klaviermusik von J. S. Bach und F. Chopin

6. konzert

Sonntag, 22. März 2015, 18:00 Uhr, Rathaussaal Halberstadt

Trio „Testore“

Franziska Pietsch – Violine, Hans-Christian Schweiker – Violoncello

Hyun Jung Kim-Schweiker – Klavier

Ludwig van Beethoven (1770-1827): Trio für Klavier, Violine und Violoncello B-Dur, op. 11 

Johannes Brahms (1833-1897): Trio für Klavier, Violine und Violoncello C-Moll, op. 101

Verleihung des Ehrenvorsitzes an Hans-Ulrich Sauer

Antonin Dvorak (1841-1904): Trio für Klavier, Violine und Violoncello F-Moll, op. 65

7. konzert

Sonntag, 26. April 2015, 18:00 Uhr, Rathaussaal Halberstadt

Sophia Jaffé – Violine, Björn Lehmann – Klavier 

Francis Poulenc (1899-1963): Sonate Nr. 4 für Violine und Klavier op. 119

Gabriel Fauré (1845-1924): Sonate Nr. 1 für Violine und Klavier A-Dur op. 13

Anton Webern (1883-1945): Vier Stücke für Violine und Klavier op. 7

Ludwig van Beethoven (1770-1827): Sonate für Violine und Klavier G-Dur op. 96